Weinerlei
c/o Restaurant le beizli
Könizstrasse 161
3097 Liebefeld
031 971 11 64
geniessen@lebeizli.ch

Herz-Haft
Weinreise ins Südtirol , von Pascal Perren Weinreise ins Südtirol

Mit einer kleinen Gruppe aus Weinerlei der Klub gingen wir Ende Juli auf die Suche nach guten Tropfen ins Südtirol. Unser Hotel durften wir in der Nähe des legendären Kalterersees beziehen. Dieser Name steht nicht nur für einen unglaublich warmen Badesee sondern auch für den wohl berühmtesten Weinexport aus dem Südtirol. Dieser Wein, hauptsächlich aus Vernatsch-Trauben gekeltert, sollte aber nur einer von diversen schönen Entdeckungen sein.

Wir stellten rasch fest, auch im Südtirol wird die Qualität gefördert und in die Zukunft investiert. Biologische Weine sind etabliert und der Austausch mit dem Wissen anderer Weinregionen in Europa findet statt. Findige Winzer haben sogar veranlasst eine Klassifizierung der besten Lagen analog der Crus in Frankreich vorzunehmen. Wohl haben wir auch kritische Stimmen gehört (Winzer, ja!), welche die Konkurrenz der neuen Weinregionen wie China oder Osteuropa heranwachsen sehen und das Südtiroler Preis-Leistungs-Verhältnis in Angesicht der zukünftigen Weinflut bedroht sehen. Jedoch lassen unsere Eindrücke auf eine gute Zukunft des Südtiroler Weins schliessen. Meiner Meinung nach wird der internationale Druck, wenn überhaupt, eher die grossen, weltweit exportierenden Weingüter vor gewisse Herausforderungen stellen. Ich denke dabei beispielsweise an Alois Lageder oder Franz Haas welche beide aber eine eigenständige Philosophie vertreten und richtig gute Weine im Angebot haben. Soweit sie den Preisbogen nicht überspannen und die Qualität halten können, gibt es keinen Grund schwarz zu malen.

Meine persönlichen Favoriten waren zum einen der Tröpfltalhof, seit einigen Jahren Demeter-Zertifiziert, zum anderen der Ansitz Waldgries. Ersteres wird von einem passionierten Kletterer, Andreas Dichristin, geführt. Ein roter und ein weisser Amphorenwein sind die Aushängeschilder des Hofs. Daneben gibt es weitere interessante Weine in kleinen Mengen. So wurde 2015 zum ersten Mal ein reinsortiger Viognier gekeltert. Sehr gelungen!

Der Ansitz Waldgries liegt im klassischen St.Magdalener Gebiet und ist ein ehemaliges Klosterweingut. Christian Plattner erzeugt dort ungewöhnlich dichte Vernatsch- und Lagrein-Weine. Der grösste der vier Lagrein-Weine, der Roblinus, gehört zum Besten im Südtirol. Jedoch können auch die einfacheren Weine empfohlen werden, insbesondere den Jahrgangs-Lagrein mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Wir besuchten mit dem grossen Traditionsweingut J. Hofstätter, dem kleinen Familienweingut Thurnhof und dem Vinschgauer Weingut Unterortel noch drei weitere Weingüter, die uns mit durchwegs guten bis sehr guten und charaktervollen Weinen überzeugt haben. 

Hier noch einige tolle Restaurants zwischen Bozen und Magreid: www.gretlamsee.com / www.loewengrube.it / www.aloislageder.eu/paradeis / www.siegis.it